Freundeskreis Lebendige Grafschaft e.V.

Pressemitteilungen


» Eintausend mal “Ja” im Lehrerhaus , Mai 2012

Die strahlende Sonne lachte an diesem wunderschönen Maientag vom Himmel, als sich im Friemersheimer Lehrerhaus zum 1.000sten mal ein Paar das Ja-Wort für's Leben gab.

Holger Kupke und Dagmar Werling trauten sich, in den Stand der Ehe zu treten, und suchten sich für diesen besonderen Tag das Lehrerhaus in Friemersheim aus. Für den Freundeskreis lebendige Grafschaft war dies eine besondere Trauung, denn Holger und Dagmar waren das 1.000ste Paar, das an diesem Ort das Eheversprechen abgaben. “Warum haben Sie sich gerade das Lehrerhaus für ihre Trauung ausgesucht?” fragte Ingrid Lenders, die 2. Vorsitzende und Pressesprecherin, das Brautpaar. “Wir fanden das Ambiente so wunderschön und das Ganze drum und dran, einfach schön,” war die Antwort der Braut.

Die Standesbeamtin Ingrid Grabowsky hatte auf jeden Fall ebenfalls viel Freude an dieser Trauung. Neben der offiziellen Trauungsurkunde überreichte sie auch die besondere Urkunde des Freundeskreis dem nun Ehe - Paar. An der Trauung nahmen viele Familienmitglieder und Freunde teil; jeder Altersgruppe. Im Anschluss an die Trauung überreichte Uwe Victor, der Geschäftsführer des Freundeskreis lebendige Grafschaft im Namen des Vereins eine Flasche Sekt und wünschte den Beiden für den gemeinsamen Lebensweg viel Glück und alles Gute. Der Wurf des Brautstraußes durfte natürlich nicht ausbleiben. Nachdem eine junge Frau ihn gefangen hatte, kam übergangslos der Kommentar der Männer an deren Freund: ” Jetzt hasse Muffe, wa?”

Im Anschluss gab es dann auch gleich die 1001ste Trauung, und am Samstag stehen schon wieder drei weitere im Terminkalender! Der Freundeskreis freut sich über diese Nachfragen. Und weil es bei so vielen Verbindungen für's Leben auch die eine oder andere Geschichte zu berichten gibt, wird dies eine Fortsetzung finden: Mit Dönnekes aus dem Lehrerhaus von Trauungen!

Nachsatz: “Wir fanden das Ambiente so wunderschön und das Ganze drum und dran, einfach schön,” war die Antwort der Braut. Und so etwas Schönes soll nun abgeschafft werden! Nicht nur die Trauungen im Lehrerhaus, nein alle Event -Trauungen in Duisburg. “Schafft doch alles ab, was schön ist und den Menschen gut tut.” Ich, als 2. Vorsitzende des Freundeskreis bin einfach sauer über solche Entschlüsse. Auch darüber, dass die Rheinhausenhalle geschlossen werden soll. Aber ich denke, das werden wir nicht so Wiederspruchs los hinnehmen. Und auch nicht die Rheinhauser Bürgerschaft oder die Homberger. Wir im Westen wissen, wie wir uns zu wehren haben!

Hier gehts zu einem Zeitungsartikel über dieses Thema (I.L.)

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

















































Ahnenforschung










www.lehrerhaus-friemersheim.de