Freundeskreis Lebendige Grafschaft e.V.

Pressemitteilungen


» Literaturmenü mit Georg Adler, 10. April 2013

„Ein Taugenichts“ beim Freundeskreis lebendige Grafschaft

Wer weiß schon, dass Joseph von Eichendorff in seiner Heimat Schlesien, Pflichtfach in der Schule war? Wohl kaum jemand. Eichendorff ist auch der Dichter, dessen Werke am meisten vertont wurden. Diese kurze Lehrstunde erteilte der Schauspieler und Rezitator Georg Adler, der am gestrigen Mittwoch „aus dem Leben eines Taugenichts“ den Gästen im Lehrerhaus in Friemersheim vortrug. Das wohl bekannteste Gedicht „In einem kühlen Grunde“, auch bekannt als „Das zerbrochene Ringlein“ wurde ebenfalls verton und von Georg Adler vorgesungen. Wobei das Publikum fleißig mitsang.

Der Vortrag Georg Adlers „Aus dem Leben eines Taugenichts“ kam beim Publikum sehr gut an und bereitete viel Vergnügen, so dass sich alle schon auf das 20. Literaturmenü freuen.


Bilder zum Vergrößern bitte anklicken


















Ahnenforschung










www.lehrerhaus-friemersheim.de