Freundeskreis Lebendige Grafschaft e.V.

Pressemitteilungen


» 22. Kulturmenü im Lehrerhaus, 20. 05. 2015

„Prost! Mahlzeit! mit Joachim Henn“


Nach seinem gelungenen Auftritt vor einigen Wochen in der Rheinhausen Halle als Hüsch-Rezitator, konnte der Freundeskreis lebendige Grafschaft auch in diesem Jahr Joachim Henn wieder für eine Lesung im Lehrerhaus begrüßen. Gestern nahm er etliche Zuhörer mit auf seinen kulinarisch, literarischen Streifzug über das Essen und Trinken und trug nette Texte sowohl von Goethe als auch von Wilhelm Busch vor. Mit Tucholskys Abhandlung über die Frage: Wie kommen die Löcher in den Käse“ führte er auf beeindruckende Weise vor, wie solch eine harmlose Frage aus Kindermund eine ganze Familie in Nöte bringt und letztlich sogar dazu führt, dass sämtliche Gäste, die zu einem friedvollen Essen zusammengekommen waren, sich zerstritten, enterbten und mit gegenseitigen Klagen bedachten.

Henn ließ mit einem Stückchen Brot bei den Zuhörern die Erinnerung an zahlreiche Märchen, nicht nur der Gebrüder Grimm, wieder wachwerden. Egal ob der Wolf und die sieben Geißlein, Hänsel & Gretel oder Rotkäppchen, überall spielt das Brot eine wichtige Rolle. Weiter ging es mit einer amüsanten Geschichte über die große amerikanische Fastfood-Kette und dann kam auch eine tolle Hüsch-Rezitation über die hierzulande typische Zubereitung von Eintöpfen „alles durcheinander“ sehr gut an.

Nach der Pause wurde die Teilung eines und mehrerer Hühner zelebriert, bevor Mark Twain mit seinem Kannibalismus in der Eisenbahn den Zuhörern das Gruseln lehrte.



Bilder zum Vergrößern bitte anklicken




Ahnenforschung










www.lehrerhaus-friemersheim.de