Freundeskreis Lebendige Grafschaft e.V.

Pressemitteilungen


» Jahreshauptversammlung und Wahlen beim Freundeskreis Lebendige Grafschaft, 18.03.16

Ehrung von 19 Mitgliedern für 25jährige Vereinstreue


Am Freitagabend, dem 18.03.2016 fanden sich einschließlich Vorstand, 45 wahlberechtigte Mitglieder ein, um im Kulturraum des alten Lehrerhauses an der jährlichen Jahreshauptversammlung des Freundeskreises Lebendige Grafschaft teilzunehmen. Bei der Begrüßung wies der langjährige Vorsitzende Günter Pfeiffer darauf hin, dass im abgelaufenen Geschäftsjahr mehr eingenommen wurde, als für die Ausgaben aufgewendet wurden. Diese erfreuliche Tatsache verdankt der Verein dem tollen Wetter beim Jazzfrühschoppen, der bestens besucht war. Auch in diesem Jahr wird es ein großes Fest geben – und Feste sind bekanntlich teuer - denn der Verein besteht am 23. Mai 40 Jahre und dieses Jubiläum soll am 29.05.2016 gebührend gefeiert werden. Mehr dazu wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Danach verlass Günter Pfeiffer die Namen der 11 verstorbenen Mitglieder, derer mit einer Schweigeminute gedacht wurde. Anschließend trug der 2. Vorsitzende, Manfred Wißkirchen, den Geschäftsbericht vor, in dem er eingehend auf die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr einging und auch über die Belange der Ahnenforscher berichtete. Danach war der Schatzmeister, Karlheinz Jordaan mit seinem Kassenbericht an der Reihe, der anschließend von den beiden Kassenprüfern lobend bestätigt wurde. So konnte dem Vorstand uneingeschränkt Entlastung erteilt werden.

Es folgten die anstehenden Wahlen. Zuerst musste ein neuer Geschäftsführer gewählt werden, da Uwe Victor aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig sein Amt niederlegen musste. Er stand dem Verein 15 Jahre in dieser Funktion zur Seite und gehörte auch zu den Mitgliedern, die für ihre 25jährige Mitgliedschaft geehrt wurden. Uwe Victor wurde von Günter Pfeiffer gebührend verabschiedet.

Mit Axel Kraft als Nachfolger, gibt es nun ein neues Gesicht, im ansonsten unveränderten Vorstand. So wurde Doris Ricken, Gründungsmitglied des Freundeskreis lebendige Grafschaft, zum 21. Mal als Kulturreferentin wiedergewählt. Auch der Schatzmeister Karlheinz Jordaan wurde zum wiederholten Male im Amt bestätigt. Dagegen war es bei den beiden übrigen Vorstandsmitgliedern, Manfred Wißkirchen zum 2. Vorsitzenden und Brigitte Baß zur Pressereferentin, die erste Wiederwahl. Ebenso wie bei den beiden Kassenprüfern Günter Bittlinsky und Rainer Doublet.

Bei der Ehrung der 19 Jubilare für 25 Jahre Vereinstreue konnte Dr. Hans-Jürgen Domke stellvertretend für seine gesamte Familie mit 5 Urkunden und Anstecknadeln geehrt werden, wobei er voller Stolz berichtete, dass seine jüngste Tochter Anna-Maria sich ab sofort „Doktor“ nennen darf.

Sibilla Berns, ältestes Vereinsmitglied des Abends, ist vielen Anhängern des Freundeskreis seit vielen Jahren gut bekannt, hat sie doch mit ihren Geschichten im „Grafschafter Platt“ zum Gelingen vieler Frühschoppen und anderer Veranstaltungen beigetragen. Es folgte das Ehepaar Ingrid und Werner Pescher, das sogar aus Neukirchen-Vluyn kommt um seine Vereinszugehörigkeit zu pflegen und zum Schluss ehrte Günter Pfeiffer Wilfried George, der in der Vergangenheit - dem kürzlich verstorbenen Gründungsmitglied Helmut Mootz - beim Erstellen der Jahrbücher, hilfreich zur Seite stand.

Ja, und dann sah es so aus, als wären die anderen Jubilare nicht erschienen und es würde der nächste Tagesordnungspunkt aufgerufen. Aber das war eine geschickte Täuschung, denn es fehlte doch noch die Würdigung von Monika Pfeiffer, die seit vielen Jahren das Frauenfrühstück ausrichtet und die zahlreichen Niederrheinischen Kaffeetafeln organisiert und durchführt, die auf Wunsch für andere Vereine vom Freundeskreis ausgerichtet werden. Aber nach einer gelungenen Kunstpause ließ Günter Pfeiffer die Anwesenden wissen, dass er nach über 50jähriger Ehe seine „Monika“ doch nicht vergessen würde. Aber die restlichen Jubilare fehlten tatsächlich und so stellten sich die Jubilare und auch der neue Vorstand, nach den Hinweisen auf das Programm für die folgenden Monate, zum gemeinsamen Foto auf.

Übrigens, die heißersehnte CD der Ahnenforscher mit den Daten aus den Kirchenbüchern der Dorfkirche ab 1641 kann ab sofort zum Preis von 20 € über den Internetshop der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde bezogen werden.(B.Baß)





Ahnenforschung










www.lehrerhaus-friemersheim.de